Sprache

Die Macht der Sprache

Sprache ist Macht und wer der Sprache mächtig ist, verfügt über Macht. Damit einher geht die Macht, andere zu manipulieren, sowie die Fähigkeit, Machtausübung durch Sprache zu erkennen und zu verstehen. Deshalb durchlaufen Vollblut-Journalisten und -Politiker sowie auch die Mediensprecher der Grosskonzerne entsprechende Trainings, die sie fit für die verbalen Schlachten machen. Am 29. Chaos Communication Congress (29C3) des Chaos Computer Club (CCC) haben Kai Biermann und Martin Haase am 27.12.2012 in ihrem Vortrag mit dem Titel „Die Wahrheit, was wirklich passierte und was in der Zeitung stand – Wie Medien unsere Wahrnehmung beeinflussen“ auf recht humoristische Art und Weise einen sehr tiefen, analytischen Einblick gegeben, wie Politiker und Medienschaffende sehr umständlich formulierte und (zumindest auf den ersten Blick) zugleich wohlklingende Nullaussagen machen oder mit bewusst gewählten Formulierungen einen Sachverhalt ins komplette Gegenteil verdrehen. Das Referat hätte durchaus auch Platz in einem Realsatireprogramm des erst kürzlich leider in Rente gegangenen Georg Schramm.


Die Wahrheit, was wirklich passierte und was in der Zeitung stand [29c3]