Volkswirtschaftliche Gehirnwäsche entrümpelt

Die Volkswirtschaftskunde ist wohl jenes Unterrichtsfach, in dem an unseren Schulen am meisten Unsinn erzählt wird. Alles, was über das Geld erzählt und „gelehrt“ wird, ist nur die halbe Wahrheit und der Rest ist nur belangloses Geschwätz. Die meisten Lehrer tun dies ihren Schülern nicht einmal aus böser Absicht an, sondern weil sie es selber nicht besser wissen, da ihnen schon in ihrer Ausbildung der gleiche Vodoo-Humbug erzählt wurde:

Zu meiner Schulzeit konnte ich mich mit solchen Halbwahrheiten und intransparenten Erklärungen nicht zufrieden geben und hatte dabei immer so ein komisches Gefühl im Bauch. Natürlich habe auch ich den ganzen Mist in den Prüfungen 1:1 wiedergegeben, damit ich gute Noten bekam. Es war mir aber nie wohl dabei. Heute weiss ich warum.

Im Folgenden möchte ich zur allgemeinen Aufklärung beitragen und den geneigten Leser auf eine Reise der Erkenntnis mitnehmen. Daher alles schön der Reihe nach. Erstens: Wozu gibt es Geld? Das wird mit folgendem Filmchen einfach und korrekt erklärt:

Soweit stimmen die Schulbücher noch. Doch schon bei allen weiteren Ausführungen zur Funktionsweise unseres Geldsystems erzählt man uns immer nur diese halbe Wahrheit:

Wie diese wundersame Geldschöpfung und -vermehrung aus dem Nichts funktioniert, kann im „Spiel des Geldes“ schon etwas realitätsnaher nachvollzogen werden:

Doch auch dieses Spiel deckt nicht die ganze Wahrheit auf. Wer wirklich wissen will, wie unser Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert und was die Wurzel allen Übels der aktuellen Weltwirtschaftskrise ist, nimmt sich die Zeit, dem Vortrag „Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise“ von Prof. Dr. Bernd Senf in Berlin am 21.10.2008 zu lauschen, und wird dafür mit Erkenntnis belohnt:

You need to install or upgrade Flash Player to view this content, install or upgrade by clicking here.

Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise (2 h 40 min.)

Wer es noch genauer wissen möchte, list als Ergänzung dazu meine Beitragsreihe „Unser Geld- und Wirtschaftssystem hat einen Konstruktionsfehler„.

One thought on “Volkswirtschaftliche Gehirnwäsche entrümpelt

Comments are closed.